Karl-Liebknecht-Str. 62

Maitre

Gemeinsam hatten wir überlegt, worüber sich Frau D. verspätet zu ihrem Geburtstag freuen würde. 20 Euro werden jedes Mal für den zu beschenkenden Kollegen eingesammelt und mit den Jahren ist das Repertoire an geeigneten Möglichkeiten nahezu erschöpft: die besondere Flasche Wein, der andersfarbige Sekt, das Teesortiment oder der Leipziger Kaffee.

Wir entscheiden uns also für etwas Neues und ich verspreche, im Café Maitre einen Gutschein zu besorgen. Frau D. mag diesen Ort und wohnt überdies fußläufig. Frau M. hatte zum Glück bereits vorgeschlagen, die Tradition des sich Beschenkens doch zu überdenken, möglicherweise sogar einzustellen, nicht zuletzt aufgrund der Schwierigkeit, abwechslungsreich zu bleiben.

Daran dachte ich, als mich der kleine Junge unvermittelt und direkt anschaute. Berührt fuhr ich davon. Der 20 Euro-Gutschein befand sich in meiner Tasche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s