Künstlergespräch im Museum der bildenden Künste Leipzig, 24. August 2018

Schade

Titus Schades Bühnenbild, das derzeit im Untergeschoß des Bildermuseums zu sehen ist, entstand für das Schauspiel Leipzig. Elfriede Jelineks „Wolken.Heim“ wurde vor dieser Kulisse aufgeführt. Nun sitzen der Künstler selbst und ein Freund, der RB-Fußballer Stefan Ilsanker, auf Barhockern davor und trinken Red Bull. Die schmalen Dosen scheinen dabei wie ein Zitat aus den 80er Jahren, als das Getränk noch cool war. Das zahlreich erschienene Publikum bleibt ohne Drinks und harrt der Dinge.

Verspätet erscheint Alfred Weidinger, der Direktor des Museums. Er wühle sich gerade durch die Stasiakte von Klaus Hähner-Springmühl. Das sei sehr umfangreich, auch spannend – geradezu ungeheuerlich – und die nächste Ausstellung eröffne schon bald zu diesem Ausnahmekünstler. Dann wendet er sich Schade und Ilsanker zu.

Eine Begrüßung entfällt, eine Einführung auch. Stattdessen erfahren wir häppchenweise allerlei aus dem Boulevardkosmos. „Brutal wohl“ fühle sich Ilsanker in Leipzig, obwohl seine „Mama“ abgeraten habe, in den Osten zu gehen. Titus Schade habe er bei einer Vernissage kennengelernt. Sein Werk, das er schon kurz darauf im Atelier sah, fand er gleich super und die beiden seien nun richtig gute Freunde. Sie kennen sich seit sieben Monaten. Weidinger fragt weiter. Was bei Ilsanker sonst noch zuhause an der Wand hänge und wie der Alltag als RB-Fußballer aussehe.

Mäßig interessant und noch weniger amüsant ist das alles. Doch möchten wir Weidinger glauben, daß er mit dieser Aktion, die sich allerdings der Initiative von Schade verdankt, neue Zielgruppen in’s Museum locken will.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s