Niemeyer-Sphere auf dem Kirow-Gelände, 9. September 2018

Kugel

Seit der Grundsteinlegung im April 2017 kann die Baustelle der „Niemeyer-Sphere“ zu Eröffnungen in der benachbarten Halle 9 oder auch im Rahmen der Spinnerei-Rundgänge besucht werden. Mittelpunkt ist die 12 Meter umfassende Kugel, die mit ihrer gläsernen Gitterstruktur auf einem zwei Meter breiten Sockel schwebt.

Als habe ein Riese einen Tischtennisball fallengelassen – so wundersam sieht dieses futuristische Gebäude aus. Restaurant und Bar werden nach der Eröffnung öffentlich zugänglich sein. Der Blick von der zukünftigen Dachterrasse weckt schon jetzt große Vorfreude. Für Leipzig ist dieser Bau ein einziger Glücksfall. Schwung und Eleganz des Sichtbetons erinnern an Oscar Niemeyers Museen in Niteroi und Brasilia.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s