„Atlas“: Preview mit anschließendem Gespräch, Passagekino, 09. April 2019

 

1

In der griechischen Mythologie ist Atlas ein Titan, der das Himmelsgewölbe am westlichsten Punkt stützt. Er ist stark und trägt schwer. Das trifft auch auf den Möbelpacker Walter zu, die Hauptfigur des Films „Atlas“, gespielt von Rainer Bock.

Im Frankfurter Bahnhofsmilieu sieht man ihn umherirren, auf den Spuren von Moussa Afsari (Roman Kanonik), der Walters Sohn und seine Familie bedroht. Vordergründig als Vater-Sohn-Geschichte angelegt, verhandelt der Film die großen Themen: Zivilcourage, Zugehörigkeit und Grenzerfahrung. Regie führte David Nawrath.

2

Das Publikumsgespräch nach der Preview ist freundlich und angeregt. Rainer Bock erläutert die 28 Drehtage, seine Eindrücke in Frankfurt und bittet uns, viel Werbung für den Film zu machen. Das werden wir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s